Willkommen auf der Homepage der ai Gruppe Aschaffenburg

Logo der ai Gruppe Aschaffenburg

Hier gibt es Informationen zu Amnesty in Aschaffenburg, zu Veranstaltungen, zur Gruppe und zur Arbeit von Amnesty. Wir freuen uns über Anfragen und Kommentare: kontakt@amnesty-aschaffenburg.de.

Der November-Rundbrief 2021

Mensch mit Stift

Dawit Isaak ist ein schwedisch-eritreischer Journalist und Herausgeber der Zeitung Setit, die sich für Redefreiheit einsetzt. Er wurde am 23. September 2001 – also vor über 20 Jahren – zusammen mit anderen Journalist*innen festgenommen. Seither halten die eritreischen Behörden Dawit Isaak ohne Kontakt zur Außenwelt fest. Sie weigern sich, seinen Aufenthaltsort oder Einzelheiten über seinen Gesundheitszustand preiszugeben.

Weiterlesen

Unser Rundbrief im Oktober 2021: Iran

Atena Daemi verbüßt nach einem unfairen Verfahren und konstruierten Vorwürfen wie “Versammlung und Konspiration zu Verbrechen gegen die nationale Sicherheit” eine siebenjährige Haftstrafe im Iran. Hintergrund des Verfahrens sind ihre friedlichen Menschenrechtsaktivitäten. Am 16. März wurde sie in Hand- und Fußfesseln vom Evin-Gefängnis in Teheran ins Lakan-Gefängnis in Rascht gebracht. Sie war zuvor weder über ihre Verlegung informiert worden, noch durfte sie ihrer Familie telefonisch Bescheid geben. Zum geographischen Hintergrund: Rascht ist die Hauptstadt der iranischen Provinz Gilan und befindet sich 330 Kilometer nördlich von Teheran, wo Atena Daemis Familie lebt.

Weiterlesen

Es geht weiter: EILIGER Rundbrief im September

Mensch mit Stift

Ernest Johnson soll am 5. Oktober wegen dem
Mord an drei Personen im Jahr 1994 hingerichtet werden, obwohl er
nachweislich geistig behindert ist. Dies verstößt gegen die Entscheidung
des Obersten Gerichtshofs der USA und gegen internationales Recht.

Weiterlesen

Sommerkonzert mit The Major Crisis

  • Datum26. September 2021
  • PreisEintritt frei, Spenden für amnesty willkommen

Freut Euch auf einen sehr unterhaltsamen, sehr musikalischen Sonntagvormittag im Hofgut Unterschweinheim in der Aschaffenburger Unterhainstraße 50. Herrliches Wetter, kühle Getränke und reichlich Mampf erwarten Euch obendrein.

Weiterlesen

Unser Rundbrief im März 2021

Mensch mit Stift

Diesmal geht es um türkische Studierende, die sich in Untersuchungshaft oder Hausarrest befinden, weil sie an friedlichen Protesten infolge der Ernennung von Professor Melih Bulu zum Rektor der Bosporus-Universität in Istanbul am 1. Januar 2021 teilgenommen haben.

Weiterlesen

Dreh dich nicht weg

Jede fünfte Frau in Deutschland ist von psychischer und / oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen bzw. früheren Partner betroffen. Das ermittelte die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte. Dabei spielen die soziale Schicht, Religion und Bildung offenbar keine Rolle. Die Corona-Pandemie und der damit verbundene Rückzug ins Private wirken leider wie ein Brandbeschleuniger. Die Gewalt gegen Frauen hinter verschlossenen Türen nimmt zu.

Weiterlesen

Helfen Sie mit: unser Fall in der Weihnachtszeit

Marker

Am 4. Dezember 2020 haben die Behörden von Bangladesch mehr als 1.600 Rohingya-Flüchtlinge auf die abgelegene Insel Bhasan Char umgesiedelt. Obwohl die Insel von den Vereinten Nationen bisher nicht als sicher und bewohnbar erklärt wurde plant die Regierung, insgesamt etwa 100.000 Rohingya-Flüchtlinge aus dem Lager nahe der Stadt Cox’s Bazar dorthin zu bringen.

Weiterlesen

Ein wahrer pandemischer Marathon

Der Briefmarathon 2020 war in Aschaffenburg ein voller Erfolg. Unser Befürchtungen, daß uns in diesem Jahr die Covid19-Pandemie nach vielen erfolgreichen Jahren einen dicken Strich durch die Rechnung machen würde, haben sich zum Glück nicht bestätigt. 955 Briefe sind es insgesamt geworden, davon 774 vom Kronberg-Gymnasium und 181 Briefe aus den Sitzungen des Stadtrats in der Stadthalle.

Weiterlesen

Läuft wieder: Rundbrief November 2020

Füllerspitze

Herzlich willkommen zu meinem ersten Rundbrief. Ich heiße Tommy, bin 20 Jahre alt und mache aktuell eine Ausbildung zum Kinderpfleger.
Der ägyptische Menschenrechtsanwalt Mohamed el-Baqer und der Aktivist Alaa Abdel Fattah sind seit dem 1. Oktober 2019 willkürlich im Hochsicherheitsgefängnis Tora 2 in Kairo inhaftiert. Amnesty International betrachtet sie als gewaltlose politische Gefangene, die allein wegen der friedlichen Ausübung ihrer Menschenrechte inhaftiert sind.

Weiterlesen