Willkommen auf der Homepage der ai Gruppe Aschaffenburg

Logo der ai Gruppe Aschaffenburg

Hier gibt es Informationen zu Amnesty in Aschaffenburg, zu Veranstaltungen, zur Gruppe und zur Arbeit von Amnesty. Wir freuen uns über Anfragen und Kommentare: kontakt@amnesty-aschaffenburg.de.

Unser Rundbrief im März 2020

Unter einem Staatsgeheimnis versteht man Tatsachen, Gegenstände oder Erkenntnisse, die nur einem begrenzten Personenkreis zugänglich sind und zum Schutz des Staats vor einer fremden Macht geheim gehalten werden müssen. Doch was, wenn unter diesem Deckmantel auch Kriegsverbrechen geheim gehalten werden und ungestraft bleiben?

Weiterlesen

Unser Rundbrief im Februar 2020

„Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfaßt die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“ – so der Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.

Weiterlesen

Unser Rundbrief im Januar 2020

In Venezuela begann das Jahr mit neuer Repression und Gewalt, insbesondere gegen Oppositionsmitglieder. Dem regierenden Präsidenten Nicolás Mauro wird vorgeworfen, zur Nationalversammlung am 5. Januar 2020 zur Neuwahl des Parlamentspräsidenten systematisch Mitarbeiter und Abgeordnete der Versammlung schikaniert, eingeschüchtert und willkürlich verhaftet lassen zu haben.

Weiterlesen

Filmabend in der GESTA über Landraub in Kolumbien

  • Datum15. November 2019 19:00 – 22:00 Uhr

Das Nord-Süd-Forum (NSF) Aschaffenburg zeigt zusammen mit amnesty international Aschaffenburg den Film „Tranquilandia“ in den Räumlichkeiten der GESTA. Der 2014 gedrehte berührende Dokumentarfilm beschreibt den Kampf einer Kleinbauerngemeinde in Kolumbien um die Rückgabe ihres Landes, von dem sie von Paramilitärs vertrieben worden sind. Der 60-minütige Film wird mit deutschen Untertiteln gezeigt. Das NSF hat eine Weiterlesen

Unser Rundbrief im Oktober 2019

Festgenommene Regierungskritiker, schlechte Behandlung von Flüchtlingen, Diskriminierung von Homo- und Transsexuellen, Schulverbot für schwangere Mädchen. Journalisten in Tansania haben genügend zu bemängeln, nicht zuletzt die Zensur ihrer eigenen Artikel.

Weiterlesen

Menschenrechte und Klimawandel

Amnesty International unterstützt den globalen Klimastreik und wird am 20. September zusammen mit den Aktivist_innen von Fridays for Future auf die Straße gehen. Weiterlesen

Unser Rundbrief im September 2019

Das Königreich Bahrain ist mit 1,5 Mio Einwohnern ein kleines Land im persischen Golf, nicht weit von Saudi-Arabien und Katar. Rund 70% der Bevölkerung sind Schiiten. Sie werden aber von einem sunnitischen Monarchen beherrscht. Es gibt keine offiziellen Parteien, wohl aber “politische Vereinigungen“ und ein Parlament. Die letzte schiitisch geprägte Vereinigung wurde 2016 aufgelöst, die wichtigste säkuläre demokratische Bewegung 2017 verboten. Weiterlesen

Unser Rundbrief im Juli 2019

Am 22. Mai 2014 übernimmt Armeechef Prayuth das Amt in Thailand, stürzt damit die bis dato legitime Regierungschefin Yingluck Shinawatra und verhängt sofort das Kriegsrecht. Shinawatra kam aus dem Lager der sogenannten „Rothemden“. Besonders in der ärmeren Bevölkerungsschicht beliebt, geriet sie jedoch bereits Wochen vor dem Putsch wegen Korruptionsverdacht in die Kritik.

Weiterlesen

Unser Rundbrief im Juni 2019

Im Sommer 2016 kam es in Vietnam zu einer Umweltkatastrophe, verursacht durch die Firma Formosa Plastics, die hochgiftige Abflüsse ins Meer ableitete und dadurch unter anderem ein riesiges Fischsterben auslöste. Viele Fischer konnten nicht mehr arbeiten und die Katastrophe führte zu vielen Demonstrationen, auf die die Polizei mit übermäßiger Gewalt reagierte und viele Umweltschützer festnahm.

Weiterlesen