Dreh dich nicht weg

Bild: amnesty

Jede fünfte Frau in Deutschland ist von psychischer und / oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen bzw. früheren Partner betroffen. Das ermittelte die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte. Dabei spielen die soziale Schicht, Religion und Bildung offenbar keine Rolle. Die Corona-Pandemie und der damit verbundene Rückzug ins Private wirken leider wie ein Brandbeschleuniger. Die Gewalt gegen Frauen hinter verschlossenen Türen nimmt zu.

Amnesty International möchte deshalb den Internationalen Frauentag am 8. März nutzen, jeden Einzelnen von uns aufzufordern: „Dreh Dich nicht weg, stopp Gewalt gegen Frauen!“. Amnesty fordert Staaten auf, eine Infrastruktur für gezielte Hilfe zur Verfügung zu stellen und damit für den Schutz von Frauen und Mädchen zu sorgen. Häusliche Gewalt ist kein Privatproblem, sondern eine Menschenrechtsverletzung.

www.amnesty-frauen.de

info@amnesty-frauen.de

www.hilfetelefon.de

Hilfetelefon: 08000 116016 (anonym, kostenlos, Tag und Nacht)